Jugendarbeitskreis Nordrhein-Westfalen | JAK NRW
JAK NRW
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
» Aktionen
« zurück zur Übersicht « vorheriges Event | nächstes Event »
Tag des Friedhofs in Münster-Lauheide, 19.09.2004
Schon früh machten sich Jan-Philipp und Stefan am Sonntag, den 19.09.2004 auf den Weg zum Waldfriedhof in Münster-Lauheide. Dort fand an diesem Tag der "Tag des Friedhofs" statt, bei dem auch der Volksbund mit einem Stand vertreten sein sollte. Von der Friedhofsverwalterin wurde uns ein, auf den ersten Blick, guter Standplatz mit Überdachung zugewiesen. Wir stellten die Stellwand auf, die zwar schon etwas älter, aber immer noch sehr interessant ist, und packten die zahlreichen Info-Flyer vom VDK aus. Die Besucher konnten also kommen - sie kamen aber leider nicht... Scheinbar interessierte sich leider niemand so wirklich für unseren Stand. Dafür bekamen wir aber leckere Süßigkeiten von einem Vertreter der Kirche (?) angeboten, der, ebenso wie wir, ziemlich auf verlorenem Posten stand.

Einige Zeit später bekamen wir dann weitere Unterstützung von einigen JAK-Mitgliedern (Sebastian, Alex, Simone, Marlene). Gemeinsam beschlossen wir, mit unserem Info-Tisch umzuziehen, um doch ein paar mehr Besucher auf uns aufmerksam zu machen. Dies gelang dann auch mehr oder weniger erfolgreich. Immerhin kamen wir mit einigen älteren Damen ins Gespräch und auch ein paar Info-Hefte konnten wir an den Mann bzw. die Frau bringen. Neue Probleme bereitete nur der teilweise recht heftige Wind, doch es gelang uns immer noch rechtzeitig, die riesige Stellwand vor dem Umkippen zu bewahren.

Zwischendurch konnten wir dann auch mal die Zeit nutzen, um uns auf dem Friedhofsgelände umzuschauen, wo doch ein recht abwechslungsreiches Programm geboten wurde. Interessant war die Fahrt mit einem Hubsteiger - aus dem versprochenen "Rundblick über das Münsterland" wurde aber doch eher ein "Rundblick über die umliegenden Waldgebiete". Immerhin konnte man in der Ferne Münsters Kirchtürme sehen. Ganz lustig war auch das Angebot, sich selber Nistkästen zusammen zu hämmern. Mit dem dargebotenen Theaterstück über die Vergänglichkeit konnten wir dagegen nicht so sehr viel anfangen.

Schließlich packten wir dann auch wieder unsere Sachen zusammen - der Karton mit dem Info-Material hatte sich deutlich geleert. Dennoch beschlossen wir, uns für das nächste Jahr etwas Besonderes für den Stand auszudenken, um mehr Besucher anlocken zu können.
Letzte Aktualisierung: Sonntag, 30.07.2017, 14:48 Uhr