Jugendarbeitskreis Nordrhein-Westfalen | JAK NRW
JAK NRW
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
» Aktionen
« zurück zur Übersicht « vorheriges Event | nächstes Event » fotos Fotos von diesem Event ansehen
JAK Herbsttreffen 2012, 26.-28.10.2012
Das Fort Douaumont mahnt zu deutsch-französischer Freundschaft
Der JAK NRW war diesen Herbst wieder unterwegs und wir können auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Das diesjährige Herbsttreffen in Köln/Verdun startete am Freitag mit der Anreise in Richtung Kaserne nach Köln Porz-Wahn.
Als sich alle – wenn auch zu später Stunde – dort zusammengefunden haben, startete die Vollversammlung des JAK in der das Wichtigste aus den letzten Monaten erläutert und diskutiert wurde. Nebenbei wurde noch vom reichhaltigen Mitbring-Buffet genascht, welches die JAKies eindrucksvoll zusammengestellt haben.

Am nächsten Morgen hieß es für alle ,,früh aufstehen’’, da der Reisebus bereits um 7 Uhr am Bahnhof auf uns wartete, um die Reise nach Verdun zu starten.
Die 4-stündige Fahrt in die historische Stadt brachte vielen Teilnehmern die Möglichkeit etwas Schlaf der letzten Nacht nachzuholen.
Als wir dann in Verdun ankamen, wirkte jedoch der gewaltige Eindruck des Beinhauses auf uns und eine spannende Tour begann.

Das Gebeinhaus Verdun
Von unserem Reiseführer Herr Baus, der selbst lange bei der Bundeswehr tätig war und sich hinzu sehr viel mit dem ersten Weltkrieg auseinandersetzt, bekamen wir viele Informationen über
die gesamte Landschaft ringsherum, welche ein Jahrhundert zuvor ein einziges grausames Schlachtfeld war.
Dies lässt sich dort noch heute durch die vielen Krater und Monumente vermuten.

Auch wenn das Ausmaß des ersten Weltkrieges nicht annähernd dem gerecht wird,
was wir heute dort vorfinden, so konnte man doch erahnen wie gewaltig die Zerstörung des kompletten Gebietes war.
Nach der Besichtigung des Beinhauses erkundeten wir unter der Leitung von Herrn Baus das Gebiet und wanderten anschließend zum Museum Fleury.
Das ehemalige Dorf Fleury ist vollkommen vernichtet worden. Lediglich das Museum Fleury und einige Gedenksteine erinnern an das frühere Dorf.

Zum Abschluss besuchten wir das Fort Douaumont, welches als größtes und stärkstes Werk eine herausragende Rolle in der Schlacht um Verdun spielte und schwer umkämpft wurde.
Dort gedachten wir zahlreichen deutschen gefallenen Soldaten.
Rund um Verdun erinnert eine Kraterlandschaft an die Vergangenheit.

Letztendlich konnten wir erschöpft die Heimreise in die Kaserne nach Köln antreten.
Zum Glück spielte uns das Wetter gut zu und wir durften den Tag in Sonnenschein verbringen.
Somit ging ein anstrengender, jedoch sehr interessanter Tag in Verdun zu Ende.
Nach gemütlichem Beisammensein am Abend und einem tollen Frühstück in der Kaserne am nächsten Morgen, ging es für jeden zurück nachhause.
Demnach wird das JAK Herbsttreffen hoffentlich allen in guter Erinnerung bleiben und wir können mit freudigem Gesicht dem nächsten Treffen entgegenblicken :)
Jennifer Kluth
Letzte Aktualisierung: Sonntag, 30.07.2017, 14:48 Uhr