Jugendarbeitskreis Nordrhein-Westfalen | JAK NRW
JAK NRW
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
» Aktionen
« zurück zur Übersicht « vorheriges Event | nächstes Event » fotos Fotos von diesem Event ansehen
JAK Weihnachtscafe 2014, 13./14.12.2014
Das JAK Weihnachtscafe 2014

Wie jedes Jahr veranstaltete der JAK NRW auch 2014 das JAK Weihnachtscafe, um sich gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen und um dem Jahr einen gebührenden Abschluss zu bieten.
Es gab einiges zu feiern: Zum einen den Preis des Westfälischen Friedens, der dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. für seine Jugendarbeit verliehen wurde und zum anderen 20 Jahre JAK NRW.
Am Samstag, den 13.12 war es dann endlich so weit.
Während alle nach und nach in der Geschäftsstelle des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Essen eintrudelten, begannen die ersten schon mal mit den Vorbereitungen für unser „20 Jahre JAK NRW“ Projekt.

Als sich alle eingefunden und begrüßt hatten, setzten wir uns in gemütlicher Runde.
Das erste was anstand, waren die Wahlen des neuen Sprecherteams. Dieses besteht nun aus Dorothee Kraske als Sprecherin, sowie aus Sophie Borggrefe und Jennifer Kluth als Stellvertreter.
Weiter ging es mit dem traditionellen Schrottwichteln. Es gab viel zu lachen und so mancher freute sich über seinen vermeintlichen „Schrott“.
Als es dann schließlich an der Tür klingelte, freuten wir uns, unseren Ehrengast Minister Thomas Kutschaty mit seiner kleinen Tochter begrüßen zu dürfen.
Gemeinsam machten wir uns über das Mitbringbuffet her und führten spannende Gespräche.
Schließlich stellten wir Herrn Kutschaty unser Projekt zum Thema „20 JahreJAK NRW“ vor.
Hierbei wurde zuvor ein Baum in künstlerischer Bestleistung auf eine Leinwand gemalt und jeder Jakie sollte einen Finger in Farbe tauchen und somit dem Baum seine Blätter verpassen.
Auch Herr Kutschaty und seine Tochter hinterließen ein Blatt auf unserem JAK-Baum, was uns ganz besonders freute.
Nachdem sich unsere Ehrengäste verabschiedet hatten, machten wir uns langsam fertig und auf den Weg zum Essener Weihnachtsmarkt, wo wir uns Glühwein schlürfend über das bald endende Jahr und die besonderen Ereignisse die es ausmachten unterhielten.
Spät am Abend kehrten wir in die Geschäftsstelle zurück, wo wir den Abend in gemütlicher Runde entspannt ausklingen ließen, bis es Zeit für uns war, sich ein paar Stunden Schlaf zu gönnen.

Am nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen und sehr leckerem Frühstück, brachten wir alle gemeinsam die Geschäftsstelle wieder auf Hochglanz bevor wir uns voneinander verabschiedeten und jeder mit Vorfreude auf ein neues, gemeinsames und erfolgreiches Jahr im JAK seinen Heimweg antrat.
Nadine Karimanovic
Letzte Aktualisierung: Sonntag, 30.07.2017, 14:48 Uhr