Jugendarbeitskreis Nordrhein-Westfalen | JAK NRW
JAK NRW
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
» Aktionen
« zurück zur Übersicht « vorheriges Event | nächstes Event » fotos Fotos von diesem Event ansehen
JAK Frühjahrstreffen 2015 in Ysselsteyn, 13.-15.03.2015
Groß war die Vorfreunde auf das Frühjahrstreffen des JAK NRW in diesem Jahr und umso größer dann auch die Wiedersehensfreude, als Freitagabend unser JAK Wochenende in Ysselsteyn starten konnte.

Als alle sich in der gemütlichen Jugendbegegnungsstätte eingefunden hatten, läuteten wir das Abendessen ein, das wir in Form eines leckeren und reichhaltigen Mitbringbuffets veranstalteten. Von Brot, Baquette, über selbstgemachte Pfannkuchen, Pizzaschnecken bis hin zu leckerem Glühwein- und Hello Kitty Kuchen gab es einiges zu probieren.
Nachdem wir alle satt waren, begann für uns die obligatorische und absolut spannende JAK-Sitzung, in der die wichtigsten Dinge und Termine der nächsten Zeit besprochen wurden. Nach Beendigung der Sitzung, ließen wir den anstrengenden Anreisetag gemütlich beim Lagerfeuer ausklingen.

Der nächste Tag hielt einiges an Programm für uns bereit!
Nach einem stärkendem Frühstück machten wir uns an die Gestaltung der Sitzbanksteine des Lagefeuerkreises mit bunten Willkommens- und Friedensgrüßen, bei denen sich jeder mit Farbe kreativ austoben konnte.

Während einige noch mit der Fertigstellung der Steine beschäftigt waren, macht sich eine kleine Gruppe auf, um das Mittagsessen für alle zuzubereiten. Als es dann Zeit zum futtern war, ließen sich alle die Nudeln mit Tomatensoße sichtlich schmecken und stärkten sich für den restlichen Tag.
Unser nächster Tagesprogrammpunkt war der Besuch der KZ Gedenkstätte Kamp Vught (KZ Herzogenbusch), in dem wir eine Führung durch einen Guide erhielten, der uns durch einen Nachbau einer Baracke führte und uns so das damalige Leben der Gefangenen näher brachte. Danach führte er uns zu einem Denkmal, auf dem die Namen 1269 jüdischen Kinder eingetragen sind, die vom KZ Herzogenbusch aus nach Sobibor deportiert und dort in Gaskammern getötet wurden.

Zum Abschluss führte er uns in den „Raum der Besinnung“, an deren Wand weiße Tafeln hängen, mit den Namen der Häftlinge, die im KZ gestorben sind oder hingerichtet wurden.
Nach dieser spannenden Tour durch die Gedenkstätte, machten wir uns auf den Rückweg zur JBS, um dort zu Abend zu essen und uns dann erneut auf den Weg zu machen. Diesmal zur Bowlingbahn in Venray.
Es wurde viel gelacht und alle hatten ihren Spaß.
Am späten Abend zurück in Ysselsteyn, verbrachten wir noch einige Stunden plaudert in gemütlichem Zusammensein, bis jeder nach und nach den Weg ins Bett fand.

Am nächsten Morgen war die Stimmung wie das Wetter: gedrückt, denn der Abschied war nah.
Wir frühstückten in aller Ruhe, bevor es dann auf dem Friedhof ging, um mit einer kleinen Gedenkfeier dem Wochenende einen würdigen Abschluss zu bieten.
Im Anschluss machten wir uns das letzte Mal gemeinsam auf den Weg zu den Autos, verabschiedeten uns herzlichst voneinander mit voller Freude auf das nächste Wiedersehen.
Nadine Karimanovic
Letzte Aktualisierung: Sonntag, 30.07.2017, 14:48 Uhr